Ganzheitliches Verständnis

Die Klassische Homöopathie erfasst den Menschen in seiner Ganzheit. Die Therapie widmet sich dem gesamten Organismus, also Körper, Geist und Seele. Das heilkundliche System der Homöopathie folgt grundlegend dem Ähnlichkeitsprinzip, nach dem Ähnliches durch Ähnliches geheilt wird. („Similia similibus curentur.” Samuel Hahnemann)

Dieses ganzheitliche Verständnis aus der klassischen Homöopathie ist  darüber hinaus auch bei allen neueren Behandlungsmethoden grundlegend, etwa bei der Behandlungen von hormonellen Schwankungen oder Störungen, wenn beispielsweise unter dem Praxis-Angebot "better aging" nicht künstlich dem Alterungsprozess gegengesteuert wird, sondern die körperliche und geistige Ballance mit natürlichen Hormongaben wiederhergestellt wird und sich harmonisiert.

 

Interview mit Kerstin Matthes zur ganzheitlichen Behandlung (YouTube)

 

Ein guter Homöopath versteht sich immer auch als Coach, das heißt Lebensberater und Lebensbegleiter. Er nimmt sich Zeit für den Patienten.

 

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Als Revolution in der Medizin schuf der Arzt Samuel Hahnemann vor über 200 Jahren ein völlig neues Prinzip, das ganz auf sanfte Heilung setzt. Immer mehr versteht sich die Homöopathie auch als Medizin der Zukunft, die in der Aktivierung der Selbstheilungskräfte die Chance für eine dauerhafte Heilung verspricht. 

Chronische Leiden: Bei chronischen Krankheiten wie zum Beispiel Migräne, Asthma, Rheuma, Darmerkrankung, Unfruchtbarkeit, unerfülltem Kinderwunsch,  sowie Neurodermitis und anderen Hauterkrankungen ermöglicht die Homöopathie Heilung.

Akute Leiden: Homöopathie hilft auch akut, zum Beispiel bei grippalen Infekten, Wechseljahresbeschwerden, Magen-, Darmstörungen, Unfruchtbarkeit, Haarausfall, Zahnschmerzen, Schlafstörungen und Burnout. Bei seelischen Problemen wie Ängsten, Essstörungen, Konzentrationsstörungen (auch ADHS), depressiven Verstimmungen, Konflikten in Partnerschaft und Liebe bietet sie heilsame Begleitung durch die Krise. Neue Zusatz-Angebote wie Natürliche Hormontherapie – ”better aging” richten sich gezielt auf die Behandlung hormoneller Gleichgewichtsstörungen.

Zudem ist die Homöopathie für die Behandlung von „Burnouts” prädestiniert, denn sie versteht den Menschen ganzheitlich. Das abgestimmte Behandlungsangebot umfasst hier Klassische Homöopathie, Organflow-Meditation, Achtsamkeitstraining sowie Schlafharmonisierung und dient auch sehr erfolgreich der Burnout-Prophylaxe.

Auch die Künste sehen den Menschen ganzheitlich.

Erstanamnese und Behandlung in der Praxis und telefonisch

Die klassische homöopathische Behandlung erfordert ein eingehendes erstes Gespräch, ein intensives gegenseitiges Kennenlernen, das ein bis zwei Stunden in Anspruch nimmt. Auf diese sogenannte Anamnese folgt in der Regel ein zeitlich enger gefasstes "Follow-up" im Abstand von sechs bis acht Wochen.

Die weitere individuelle Einzelberatung kann in einer akuten Phase auch telefonisch erfolgen, in dem Maße wie es den Patienten gelingt, akute Symptome selbst zu bestimmen. Anders als in der Schulmedizin wird die eigenständige Selbstwahrnehmung des Patienten zur Differenzierung von Beschwerden und Erkrankungen sehr wichtig genommen und eingehend unterstützt.
 

  • Erstanamnese nach telefonischer Vereinbarung — detaillierte Befragung nach Symptomen und jeweiligen Beschwerden in meiner Praxis

 

  • Follow-up nach telefonischer Vereinbarung — in meiner Praxis

 

  • Telefonische Beratung — sofern in akuten Phasen dafür die Voraussetzungen bestehen


Daneben stehen folgende zusätzliche Praxis-Leitungen.

 
Logo_Igel-Leistungen.png